Warum gibt es Abweichungen zwischen dem Kilometerstand am Tacho und dem Tracker?

Der Tachograph des Fahrzeuges ermittelt die Fahrleistung nach der Zahl der Radumdrehungen. Daher muss auch bei einem Wechsel des Raddurchmesser der Tacho neu kalibriert werden.

Das Ortungsgerät misst die zurückgelegte Entfernung als Luftlinie, also die kürzeste Verbindung, zwischen zwei Ortungspunkten. Daher ist diese Strecke meist ein wenig kürzer als die gefahrene Entfernung.

Je nach Endgerät und Modus kann so auf Dauer eine Abweichung von maximal 3 bis 5 Prozent entstehen.

Nach dem Ersteinbau sollten Sie den Tachostand etwa alle zwölf Monate abgleichen. Bei hohen Fahrleistungen etwas häufiger.